Anwalt für Zivilrecht & Vertragsrecht in Lüneburg

Auslegung und Durchsetzung oder Abwehr von Ansprüchen aus Ihren Verträgen

„Ein Handschlag ist bindend“, dieser Satz stellt zwar richtig dar, dass Verträge auch mündlich vereinbart werden können, jedoch ist es in den meisten Fällen ratsam, bei Geschäften schriftlich zu fixieren, worum es geht und wer wem wofür etwas geben soll, die sogenannten essentialia negotii oder auch Vertragsinhalte.

Denn auch der Satz „Bei Geld hört die Freundschaft auf“ hat es zu trauriger Berühmtheit gebracht.

Der ideale Vertrag

Im Idealfall regelt ein Vertragswerk, welche Punkte den Parteien wichtig sind, welche Probleme sich in der Vertragsabwicklung ergeben könnten (zum Beispiel bei Verzug der Lieferung, Schlechtleistung, Gewährleistung) und was passieren soll, wenn ein Partner nicht mehr an den Vertrag gebunden sein möchte (Rücktritt, Widerruf, Kündigung oder sogar Anfechtung des Vertrags).

Die rechtssichere Vertragserstellung

Ich begleite Sie in der Erstellung von Verträgen, der Überprüfung von Vertragsinhalten, insbesondere den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, den sogenannten AGB und berate Sie gern in der Durchsetzung oder Rückabwicklung von Verträgen.

Gerade die AGBs sind ein Teil der Vertragsgestaltung, bei der sich eine sorgfältige Bearbeitung auszahlt: Bei Verstoß gegen die Vorschriften bezüglich der AGB droht die Unwirksamkeit des gesamten Vertragswerks.

Ein sauber erarbeiteter Vertrag ist die beste Absicherung für die eigene rechtliche Position. Und spart im Geschäftsleben oft bares Geld.

Sollte im vorhandenen Regelwerk etwas unklar oder zweideutig sein, ist es hilfreich, die verschiedenen Auslegungsmöglichkeiten zu erkennen, diese abzuwägen und die jeweils attraktivste Variante zu propagieren.

Missverständnisse bei der Vertragserstellung vermeiden

Ein weiterer Vorteil eines umfassend und umsichtig gestalteten Vertragswerks ist auch die Tatsache, dass Missverständnisse unter den Vertragsparteien vermieden werden. Das reduziert auch die Gefahr eines kostspieligen Rechtsstreits.

Rechtsprechung beachten!

Eine recht unübersichtliche Rechtsprechung zum Werkvertrags- und Gewährleistungsrecht ist eine weitere Hürde, die ohne anwaltliche Beratung kaum zu nehmen ist.

Gerichtliche Auseinandersetzung

Sollte eine gerichtliche Auseinandersetzung einmal doch unausweichlich werden, ist es dringend angeraten, die Kosten und das Prozessrisiko gegen die vertraglich streitigen Ansprüche abzuwägen. Auch hier ist eine klare Formulierung im Vertragswerk immer wünschenswert und in den seltensten Fällen vorhanden.

Als Prozessanwältin vertrete ich Sie vor den Gerichten und behalte neben den rechtlichen Möglichkeiten die wirtschaftlichen Zusammenhänge im Blick.

Der Kunde zahlt nicht …

Oftmals sind es auch die tatsächlichen Umstände, die die Durchsetzung des Vertrags erschweren.

Etwa, wenn der Kunde einfach nicht zahlt.

Die Durchsetzung von Zahlungsansprüchen, auch Honorarforderungen etwa von ärztlichen oder therapeutischen Leistungen oder das Mahnverfahren gehören zu den Tätigkeitsfeldern des Anwalts im Zivil- und Vertragsrecht.

Rechtsgebiete

Mietrecht

Abrechnungen von Nebenkosten, Kündigungen, Mängel an der Mietsache etc.

Verkehrsrecht

Unfallregulierung, Rotlichtverstöße, Geschwindigkeitsverstöße, Alkoholfahrten etc.